20.11.2000 - 03.06.2015

Du warst unser Kindchen. Unser Leben hat sich nach dir ausgerichtet, damit es dir an nichts fehlt. In unseren Herzen lebst du weiter. Wir werden dich nie vergessen. Dein Herrchen und Frauchen

 

04.06.2016

 

Nun müssen wir schon 1 Jahr ohne dich auskommen, mein Liebling.

Herrchen und Frauchen trauern immer noch um dich. Ja, wir können deine Fotos jetzt schon dankbar betrachten und an die schönen Stunden denken, die du uns schenktest, aber oft kommen auch heute noch Tränen hoch. Danke, dass wir dich 14 Jahre begleiten und verwöhnen durften.

20.11.2000-03.06.2015

Unser kleiner Spatz "Chico vom Tempelwächter" wurde am 20.11.2000 in Wittenberg geboren. Er ist war Tibet Spaniel, eine in Deutschland noch recht seltene Rasse. Als  Chico zu uns kam war er 12 Wochen alt. Chico blieb dort stehen, wo man ihn hinstellte und zeigte, entgegen anderer Hunde, so gar kein Interesse seine neue Welt zu entdecken. Das spllte bald anders kommen, er wurde der Boss der Familie. Er war von Stund an brav und stets stubenrein. Es lag einfach in ihm, seine Umgebung sauber zu halten. Das einzige Problem,  er wollte nicht alleine bleiben. So hatten wir Drei eine sehr enge Verbindung zueinander. Unser "Kindchen" ging am 03.06.2015 über die Regenbogenbrücke.  Der Schmerz sitzt tief. Wir werden unseren kleinen Spatz nie vergessen. Auch einen anderen Hund wird es für uns nicht geben.

 

 

Chico – ein Tibet Spaniel

 

Ein Dickkopf ist mein kleiner Schatz

und möchte gern regieren.

Drum lässt er an der Leine sich,

auch nicht so gerne führen.

 

Will ich nach links, will er nach rechts,

er möcht den Weg bestimmen.

Die Nase gibt die Richtung an,

sie lenkt sein ganzes Sinnen.

 

Die schwarzen Hunde mag er nicht,

da wird er mächtig sauer,

doch red ich ihm beschwicht´gend zu

ist´s nicht von langer Dauer.

 

Sein Haupt trägt er erhoben gar,

er kennet seinen Wert,

er weiß in seinem Rudel

da ist er heiß begehrt.

 

Nen´ Schlabberschmatz bekommt man nur,

wenn er´s für richtig hält.

Sonst dreht er stolz den Kopf zurück,

wenn´s ihm grad nicht gefällt.

 

Die Kuschelzeit und auch das Spiel,

bestimmt er, mit Gebärden,

und doch ist er für uns allein,

der liebste Hund auf Erden.

(Dies Gedicht schrieb ich für meinen Liebling als er ca 3 Jahre alt war)