Mein Freund

 

Vier Pfoten hat mein kleiner Freund

und ist so kuschlig warm.

Das Bäuchlein kraulen ihm gefällt,

liegt er in meinem Arm.

 

Wo ich bin, ist auch er zu sehn,

er ist mein Schatten gar.

In Liebe er stets bei mir ist,

und das schon manches Jahr.

 

Er hält zu mir in jedem Sturm,

kein Zweiter ist so treu.

Die Stunden, die ich ihm geschenkt,

niemals ich sie bereu.

 

Zwei Augen, glücklich und voll Charme,

so blicken sie mich an,

liegt selig er zu Füssen mir,

der kleine Hundemann.

 

Wer solchen Freund sein eigen nennt,

der ist nie mehr allein,

er ist der reichste Mensch der Welt!

Kann Glück noch größer sein?

© ChT