Die Rose

 

Rose, oh du Königin

deine Farben, deine Grazie

und dein Duft so süß und mild

wo gibt´s noch ein solches Bild?!

 

Jedes einz´ge Blatt von dir,

kann die Tafel schmückend zieren.

Erst ein ganzer Strauß von dir

Liebende im Herzen rühren.

 

Doch die kleine Hagebutte,

Heckenröselein genannt,

blüht bescheiden und alleine

irgendwo am Wegesrand.

 

Auch sie ist ein kleines Röschen

doch sie reicht nicht ran an dich.

Du wirst ständig neu gezüchtet

sie hat nur das Sonnenlicht.

© ChT

 

Rose der Nacht

 

Silbern malt der Mondenschein

jede deiner zarten Blüten,

die im hellen Sonnenlicht,

in den schönsten Farben glühten.

 

Selbst in diesem Silberglanz

wird man deine Grazie sehen,

deine Schönheit glaub es mir,

bleibt zu jeder Zeit bestehen.

© ChT

 

Rosenzauber

 

Duftend in den schönsten Farben

stellen Rosen sich zur Schau.

Schreitest du durch solchen Garten

siehst du sie in rot und blau.

 

Diese zarten Duftgebinde

sind ein Kuss von der Natur.

Wollen dich im Herzen rühren

möchten schenken Liebe nur.

 

Haben auch die meisten Dornen

so sind sie doch wunderschön.

Schau sie an, beginn zu träumen,

solltest nur die Blüten sehn.

 

Dann hält Zauber dich gefangen

den dir nur die Rose schenkt.

Sie führt Liebende zusammen

weil sie tief ins Herz sich senkt.

© ChT