Die Uhr

 

Wir sind auf sie angewiesen,

im Lebensalltag unsrer Zeit.

Die Zeit, sie teilt den Tag in Stunden,

am Morgen ist der Abend weit.

 

Um acht musst du zur Arbeit eilen,

um neun bist du schon voll im Stress,

um zehn auf eine Sitzung eilen

um zwölf Uhr du zum Mittag hetzt.

 

Der Nachmittag mit seinen Stunden,

er ist genauso aufgeteilt,

du rennst dahin von Stund zu Stunde,

so kommt der Abend angeeilt.

 

Ja, so rinnt die Uhr des Lebens,

rennt Tag für Tag und Jahr für Jahr.

Am Ende fragst du dann vergebens,

ob das der Sinn des Lebens war.

 

Darum genieße jede Stunde,

lass dich nicht treiben von der Zeit,

versuche jeden Tag zu lächeln,

verbanne deine Sorgen weit.

© ChT