April, April

 

April, April, er weiß nicht was er will

Erst lockt er uns zum Haus hinaus,

dann kommt ein Schneesturm mit Gebraus.

April, April, er weiß nicht was er will.

 

April, April, nun sei doch endlich still,

wir sehnen uns nach Sonnenschein

und möchten gern im Freien sein.

April, April, nun sei doch endlich still.

 

April, April, so tu doch was ich will.

Stell Schneesturm und den Hagel ein

und bringe uns den Sonnenschein.

April, April, so tu doch was ich will.

 

April, April, wie schön ist`s leis und still.

Wenn abends leis die Winde wehn

und wir voll Freud spazieren gehn.

April, April wie schön ist`s leis und still.

© ChT