Traum einer Nacht

 

Auch der Herbst hat schöne Tage

schau dich nur mal richtig um.

Wundersamer Elfenreigen,

tanzt dort um den Baum herum.

 

Komm, sie wollen dich verführen,

möchten tanzen nur mit dir,

dreh dich und vergiss die Sorgen,

eine Nacht, bis früh um vier.

 

Zärtlichkeiten lernst du kennen

die das Leben dir versagt,

brauchst nicht deinen Namen nennen,

nur genießen unverzagt.

 

Lass dich eine Nacht entführen,

in ein Märchenwunderland,

saug es ein mit vollen Zügen,

was Gott Amor dir gesandt.

 

Halt ihn fest, den Traum des Lebens,

rett ihn rüber in den Tag,

viel zu schnell vergehn die Stunden,

hör, da tönt der Glocke Schlag.

 

Drum bedenke beim Erwachen,

vieles könnte schöner sein,

versuch einmal nur zu lächeln,

freu dich an der Sonne Schein.

(c) ChT