Traumwelten

 

Phantasie lässt Flügel wachsen,

in den Träumen fliegst Du fort,

mal weilst du im Paradiese,

dann bist du an finstrem Ort.

 

Du lernst deinen Traumprinz kennen,

ihr erlebt der Liebe Welt,

fast bist du am Ziel der Wünsche –

deine Traumeswelt zerfällt.

 

Bald schon jagt dich etwas Finstres,

du erkennst nicht was es ist,

fällst in eine tiefe Grube,

wo du lang gefangen bist.

 

Du versuchst dich zu befreien,

ungeheures dich bedroht,

doch dann plötzlich, wie ein Wunder,

bist du an bekanntem Ort.

 

Andern Morgens wachst du selig,

aus den schönsten Träumen auf,

du warst in vergang´nen Zeiten,

Zaubertüren tun sich auf.

 

Traumfee hat dich stets begleitet,

sie verlässt des nachts dich nicht,

ob du glücklich oder angstvoll,

sie führt dich zum Morgenlicht.

© ChT