Geborgen in Liebe

 

Geborgen sind wir, ehe wir es ahnen,

am Herz der Mutter, ruht sich`s gut und warm.

Wenn unser erster Schrei von Leben kündet,

hält sie uns liebevoll in ihrem Arm.

 

Sie denkt für uns, wenn wir es noch nicht können,

sie gibt uns Schutz ihr ganzes Leben lang,

und weil sie auch für unser Leben vorsorgt,

legt sie uns wohlbedacht in Gottes Hand.

 

Er, der uns formte, der uns Leben gab,

nimmt als sein Kind uns an,

hat zu uns „Ja“ gesagt,

er wacht mit seinem Segen über uns,

und leitet unsern Weg zu jeder Stund‘.

 

Wenn wir uns treu an seine Liebe halten,

so ist die beste Freundschaft uns gewiss.

Ja seine Güte wird uns niemals lassen,

bis wir am Ende seine Hände fassen.

(c) ChT