Kennst du den Weg

 

Kennst du den richtigen Weg?

Über Brücken und Steg,

durch Schluchten oder Bergeshöhn,

wo manchmal heftig die Winde wehn;

geht es nicht immer eben,

sondern auch steinig und rau.

 

Kennst du den richtigen Weg?

Durch Klippen und durch Wüstensand,

wenn bei Sturmflut du irrst, am Meer entlang,

wenn die Sonne blendend den Blick verwehrt,

du in dunklen Schluchten den Halt verlierst?

 

Kennst du den richtigen Weg?

Weißt wie er geht, dein Lebenssteg?

Nicht immer frei von jeder Gefahr.

Kennt er auch steile Bergesgipfel,

und dunkle Täler voll Nebelfelder.

 

Doch es gibt einen, der ist bei dir!

Er hält deine Hand, wenn gleitet dein Fuß,

und schickt seinen Engel dir zugut.

Wenn du seine Nähe suchst im Gebet,

geleitet er dich auf deinem Weg.

© ChT